Über Robert

Robert Marc Lehmann ist studierter Meeresbiologe, Forschungstaucher und ein vielfach international ausgezeichneter Fotograf und Kameramann – sowohl über als auch unter Wasser. Robert ist mit seiner Kamera auf der ganzen Welt unterwegs, für Forschungstaucheinsätze, TV- und Film-Aufträge, vor allem aber im Auftrag unserer Natur und deren Bewohner. Hierfür bereiste er bereits mehr als 100 Länder auf allen acht Kontinenten und tauchte in jeder Klimazone der Erde.

Als (Unterwasser-)Kameramann und Profi-Fotograf hat Robert die Möglichkeit, unglaubliche Momente einzufangen, ohne direkten Einfluss auf die Umwelt und Tierwelt zu nehmen – und uns die Schönheit der Natur trotzdem nahezubringen.

Robert bringt von seinen Abenteuern auf der ganzen Welt Fotos und Filmaufnahmen mit, die uns eindrucksvoll die Schönheit unserer Flora und Fauna, sowohl über als auch unter Wasser zeigen. Seine Bilder sollen aber nicht nur begeistern, sondern gleichermaßen auch aufrütteln. Sie zeigen schonungslos, neben der Schönheit, auch die Auswirkungen des menschlichen Handelns und den mittel- und unmittelbaren Effekt auf die Tiere, ebenso wie deren Lebensraum.

Bevorzugt fotografiert und filmt Robert unter Wasser ohne Tauchflasche, mit nur einem Atemzug. Das Ergebnis sind spektakuläre und preisgekrönte Aufnahmen. So machte ihn National Geographic für sein Foto einer besonders kamera-affinen Kegelrobbe-Dame sogar zum Fotograf des Jahres 2015. Außerdem ist er Preisträger des Fritz Pölking-Awards und Gesamtsieger der 20. Jubiläums Edition der MontPhoto International Competition 2016.

Seine spektakulären Filmaufnahmen sind Bestandteil namhafter, nationaler und internationaler Natur-Doku-Formate und Kinofilme. So dreht Robert regelmäßig für das Erfolgsformat TerraX als Unterwasser-Kameramann.

Neben Unterwasser-Film-Aufträgen mit konkreter Zielstellung und seinem Tauch-Team ‚Submaris‘ ist Robert oft allein und unentgeltlich für Umwelt- und Tierschutz-Projekte unterwegs. Große Umweltschutzorganisationen, wie Greenpeace und WWF, arbeiten aufgrund seiner Fähigkeiten und seines Fachwissens eng mit Robert zusammen.

Im Januar 2018 wurde er bei den 20. Tauchen-Awards für seine Leistungen und sein Engagement für unseren Planeten als “Mensch des Jahres” ausgezeichnet.

einmal auf die .com